Im Haus am Dornbuschweg wird das Konzept der Kinästhetik angewandt. Dieses Lern- und Denkmodell fördert die Wahrnehmung der eigenen Bewegung, um das (Bewegungs-)Lernen und die Gesundheit aller am Prozess Beteiligten zu verbessern bzw. zu erhalten. Es geht darum, Bewegung bewusst wahrzunehmen und als Ressource zu begreifen. Das möglichst selbstständige Handeln der Kinder auf der einen Seite und eine anstrengungsarme, effektive Bewegungsbegleitung durch die Mitarbeitenden auf der anderen Seite tragen zu einem Nutzen für alle bei.

MH-Kinaesthetics-Zertifizierung

Das Haus am Dornbuschweg hat am 19. Mai 2015 die MH-Kinaesthetics-Zertifizierung erhalten. Mit dieser Auszeichnung wird bestätigt, dass sich die Leitungspersonen und die Mitarbeitenden der Nikolauspflege im Haus am Dornbuschweg seit Jahren für den professionellen Aufbau von MH-Kinaesthetics-Kompetenz engagieren. Die Mitarbeitenden werden durch den Einsatz der Kinästhetik befähigt, ihr Handeln im Alltag an die Bewegungskompetenz des Gegenübers anzupassen, zu reflektieren und zu verbinden. Dadurch können Prozesse des Lernens und der Gesunderhaltung unterstützt werden.

Bewegung als Lernprozess

Kinästhetik berücksichtigt die Ressourcen jedes Einzelnen: Kinder und Schüler werden aktiv an den Dingen des alltäglichen Lebens beteiligt. Die unterstützende Person gestaltet jede gemeinsame Bewegung als Lernprozess in einzelnen, nachvollziehbaren Schritten. Das Selbstbewusstsein des begleiteten Kindes, Jugendlichen oder Erwachsenen wird gestärkt und seine Weiterentwicklung unterstützt.

Hilfe zur Selbsthilfe

Kinästhetik hilft, das Gegenüber als einen fähigen Menschen wahrzunehmen – unabhängig von der eventuell notwendigen Unterstützung. Die wertschätzende und ressourcenorientierte Haltung der Mitarbeitenden begründet das gemeinsame Suchen und Entwickeln von Handlungs- und Bewegungsmöglichkeiten. Die Hilfe zur Selbsthilfe steht im Vordergrund.

Regelmäßige Schulungen im Haus am Dornbuschweg sorgen bei den Mitarbeitenden für ein gleichbleibend hohes Anwendungsniveau. Bei Interesse bietet die Nikolauspflege auch Eltern Lern- und Schulungsangebote zum Thema Kinästhetik an.

Bitte wenden Sie sich bei Interesse an Herrn Hans Schüller.