Projekt "Teilhabe an der digitalen Gesellschaft"

Digitale Medien wie beispielsweise Smartphones oder Tablets sind aus unserem heutigen Alltag nicht mehr wegzudenken. Hier möchte das Projekt „Teilhabe an der digitalen Gesellschaft“ des Hauses am Dornbuschweg ansetzen. In erster Linie möchten wir als Schule unseren Schülerinnen und Schülern mit mehreren Behinderungen den Zugang zu digitalen Medien ermöglichen und eine sinnvolle und gewinnbringende Nutzung anbahnen.
Für unsere Schülerinnen und Schüler läuft die Handhabung und Teilhabe an der Nutzung von digitalen Medien nicht wie bei anderen Jugendlichen sozusagen „nebenbei“ und wie von selbst, sondern muss in hohem Maße von Fachleuten begleitet und angebahnt werden.
Wir ermöglichen den Schülerinnen und Schülern die Nutzung von Tablets im Unterricht. Die Geräte stehen in den Klassen jederzeit zur Verfügung und sind entsprechend den speziellen Bedürfnissen ausgestattet. Sie sind somit fester Bestandteil des Lern- und Lebensalltags der Jugendlichen.

Dank einer großzügigen Initialspende konnte die Schule Haus am Dornbuschweg umfassend digitale Medien bereitstellen und die Nutzung konsequent ausbauen.

2017 gewann das Projekt den 2. Platz beim Medienpreis der Dieter Schwarz Stiftung.

www.schulpreis-dss.de